Fragen & Antworten


Ich bin bei keinem Verein oder beruflich als Lokführer tätig. Kann ich eine entsprechende Ausbildung zum Lokführer absolvieren?

Antwort: Die Ausbildung zum Lokführer bietet Rail Training an. Wir weisen aber darauf hin, dass wir keine Stellen vermitteln. Für Lokführer wird vom Bundesamt für Verkehr (BAV) eine jährliche Mindestfahrpraxis vorgeschrieben.


Ich bin Reisezugbegleiter (ZSTBEV) und möchte die Erweiterung zum Rangierleiter machen für unseren Verein. Ist dies möglich?

Antwort: Sofern die medizinischen Voraussetzungen erfüllt sind, ist das kein Problem. Wir bieten den Kurs Rangierleiter (Ai) an. Die Fähigkeitsprüfung wird von einem Prüfungsexperten des Bundesamtes für Verkehr (BAV) abgenommen.


Bin Lokführer und besitze nur das Modul G. Für unseren Verein müsste ich aber auch Personenzüge fahren. Dazu bräuchte ich das Modul P. Bietet ihr dazu eine Erweiterung?

Antwort: Die theoretische Ausbildung bieten wir an. Für die Praxisausbildung empfehlen wir einige Fahrten im Personenverkehr, am besten mit den vereinseigenen Fahrzeugen.


Ich besitze eine Bescheinigung zum Rangieren der Kat. Ai. Lediglich fehlt mir dazu noch die Bescheinigung zum Abfertigen von Zügen. Gibt es dazu eine Lösung?

Antwort: Rail Training bietet den Kurs ZSTEBV an. In dieser Kategorie ist es möglich, Züge zu begleiten und die Abfahrerlaubnis zu erteilen.


Seit einiger Zeit besitze ich eine Bescheinigung einer Meterspurbahn der Kat. Bi. Kann ich ohne Erweiterung Züge der Normalspur begleiten?

Antwort: Nein. Dies kommt nicht in Frage. Für das Begleiten der Züge Normalspur braucht es eine Erweiterung mit einer Fähigkeitsprüfung, welche durch einen Prüfungsexperten des Bundesamtes für Verkehr (BAV) abgenommen wird. Den Kurs für die Erweiterung bietet Rail Training ebenfalls an.